Skip to main content Skip to secondary navigation

Kunst im Ratsgebäude Justus Lipsius

Irische Kunst für das Ratsgebäude Justus Lipsius

Das Justus Lipsius Gebäude in Brüssel ist das Hauptgebäude des Rates der Europäischen Union. Es ist mittlerweile Tradition, dass das Land des amtierenden Ratsvorsitzes das Gebäude künstlerisch gestaltet, indem es eine Kunstinstallation im Atrium präsentiert und das Foyer der Präsidentensuite künstlerisch gestaltet und einrichtet.

Von Januar bis Juni 2013 wird die das Justus Lipsius Gebäude schmückende Installation Irlands innovativen Einsatz neuer Technologien und traditioneller Materialien beleuchten. Das Projekt wurde von Culture Ireland und dem Crafts Council of Ireland betreut.

Skylum Skylum

Die von Irland ausgewählte Kunstinstallation für das Atrium mit dem Titel Skylum ist eine Skulptur des preisgekrönten Künstlers Andrew Kearney. Skylum ist eine elliptische aufblasbare, von innen beleuchtete Form, welche unter maximaler Verwendung neuer Technologien konzipiert wurde.

Skylum reagiert auf die Nähe von Personen bzw. auf ihre Bewegungen unterhalb der Skulptur, sodass Licht und Ton des Kunstwerks sich ständig ändern. Das Magische an der Installation ist, dass jeder Besucher, der sich unter der Skylum-Skulptur bewegt, eine einzigartige Reaktion hervorruft – so erlebt jeder das Kunstwerk auf unterschiedliche Weise. Mit seiner Installation Skylum untersucht der Künstler, wie Elemente des Theaters, der Aufführung und der Natur (die natürliche Klangwelt) vereint werden können, um eine neuartige Umgebung zu gestalten. Sie wird für die etwa 2.000 Menschen, die täglich das Atrium durchqueren, ein neuartiges Erlebnis schaffen. 

 

‘Ein Ort der Versammlung’

Das Crafts Council of Ireland wird auch den Konferenzbereich des Justus Lipsius Gebäudes ausstatten und dekorieren. Das Foyer wird in einen literarischen Salon verwandelt, in dem Besucher sich an handgezimmerten Bücherregalen voller irischer Bücher und irischem Handwerk erfreuen können. Designermöbel stehen zur Benützung bereit – von Bodenbelägen,  Tischen und Stühlen bis hin zu Sofas und Beleuchtung: Insgesamt sind die Werke von über 30 irischen Handwerkern und Designern zu sehen.

Die Präsidentensuite

Die Präsidentensuite wird zeitgemäße Möblierung aus irischen Materialien wie etwa Eichenholz, Leinen und Marmor aus Kilkenny beherbergen, welche Schönheit mit Funktionalität vereint. An den Wänden der Präsidentensuite werden Landschaftsfotografien von Patrick Hogan, einem Preisträger der Irish Gallery of Photography, zu sehen sein.

Irland wird auch die Gelegenheit wahrnehmen, seine Tourismusindustrie zu bewerben: Eine Reihe von Plakaten werden Irland als moderne, lebendige und gastfreundliche Destination für Besucher und Touristen präsentieren.