Skip to main content Skip to secondary navigation

Musik

Musik

Irland ist weltberühmt für seine reiche Musikkultur, insbesondere für die traditionelle irische Musik. Das irische Nationalwappen ist ein Musikinstrument – die Harfe. Musikgruppen wie die Chieftains, die Clancy Brothers und die Dubliners haben irische Musik weltweit bekannt gemacht und Künstler wie Enya und Clannad haben der klassischen traditionellen Musik eine moderne Note verliehen. Diese verschiedenen Stilmischungen haben in Irland eine lebendige Musiktradition entstehen lassen und den einzigartigen irischen Sound geschaffen. Irland hat auch eine Reihe von extrem erfolgreichen prominenten Vertretern der modernen Musik hervorgebracht – man denke nur an Namen wie U2, Westlife und The Script. Nicht zuletzt ist Irland auch für seine äußerst lebendige Live-Musik-Szene berühmt.

Trad music Die traditionelle irische Musik war über Jahrhunderte eine wichtige Form des Geschichtenerzählens, begleitet von einer Kombination aus Streichinstrumenten, Dudelsack und Trommeln, welche gemeinsam einen lebendigen, bewegenden Sound schaffen, der sowohl beschwingt als schwermütig oder melancholisch klingen kann. Das Genre der traditionellen Musik umfasst unbegleiteten Gesang (das sogenannte sean nós) und Lieder mit Begleitung durch verschiedenste Instrumente, von der Fiedel über das Akkordeon bis zu Blechflöte, Dudelsack und Bodhrán (einer flachen irischen Trommel). Instrumentalmusik ist oft auf Tanzveranstaltungen zu hören. 

Die zeitgenössische irische Musik hat ebenfalls die Welt im Sturm erobert und zahlreiche internationale Rock- und Pop-Bands stehen heute auf den großen internationalen Bühnen. U2 sind die wohl bekannteste irische Live-Band, doch viele andere international bekannte zeitgenössische Bands und Solo-Musiker stammen ebenfalls aus Irland. Wenn Sie schon einmal die Cranberries, Snow Patrol, Bob Geldof, The Script, The Frames, Westlife oder Jedward gehört haben, dann haben Sie schon irische Musik gehört.

Die zeitgenössische Musik in Irland ist so vielfältig wie einzigartig, oft genre-übergreifend mit einem Mix aus traditionellen Melodien und Liedern mit Techniken der modernen klassischen Komposition, populärer Musik oder Folkmusik.

Jazz festival

Auch die Independent-Szene ist in Irland äußerst lebendig und an den zahlreichen Veranstaltungsorten sind Abend für Abend Live-Musiker mit einer beeindruckenden Vielfalt an Stilrichtungen, Traditionen und Genres zu Gast. Junge Musiktalente treten auf heimischen Bühnen gemeinsam mit internationalen Größen auf. Junge Bands und Solokünstler haben auch begonnen, ihre Musik online selbst herauszugeben und andere neue Wege zu beschreiten, um ihre Musik einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Die große Popularität von Live-Musik in Irland zeigt sich auch in der gesunden Festival-Szene, die das ganze Jahr über ein buntes Programm präsentiert. Irische Musikfestivals definieren die traditionelle Musik immer wieder neu oder setzen sie in gewollten Kontrast zu Künstlern aus anderen Sparten und aus anderen Musik-Traditionen. So bietet etwa das beliebte Sommerfestival Electric Picknick alljährlich eine Mischung aus Comedy, Musik und Theater an einem Veranstaltungsort. Während der Zeit des EU-Ratsvorsitzes finden ebenfalls einige Festivals statt, so etwa das Temple Bar Traditional Irish Music Festival, das Cork Midsummer Festival und the Pan Celtic Festival in Carlow.