Skip to main content Skip to secondary navigation

Wissenschaft und Innovation

Wissenschaft und Innovation

Irland hat heute einen Platz an der Spitze der Bereiche Innovation, Recherche und Technologie inne.

Dies ist kein neues Phänomen. Irische Wissenschaftler und Ingenieure haben im Laufe der Geschichte wesentliche Errungenschaften in der Wissenschaft erzielt − von der altertümlichen Astronomie bis hin zur modernen Genetik − von der Messung der Windstärke im 19. Jhd. über die Atomteilung in den 1930ern bis hin zur heutigen Herstellung von Viagra und Botox.

Irland war Schauplatz so mancher Schlüsselereignisse in der Geschichte der Wissenschaft. Im Jahr 1843 griff der irische Mathematiker Sir William Hamilton auf seinem Weg zur Arbeit nach einer spontanen Inspiration zu seinem Taschenmesser und ritzte eine neue Art der vierdimensionalen Zahlen in die Wand. Dieser Moment gilt heute als Geburtsstunde der modernen Algebra.

Im Jahr 1943 hielt Erwin Schrödinger eine Reihe von öffentlichen Vorlesungen in Dublin, die die Grundlage für sein bekanntes Buch „Was ist Leben?“ bildeten.

Dieses Buch untersucht die Physik und Chemie der lebenden Organismen und galt als Inspiration für die Pioniere der Molekularbiologie.

Das Buch‚ The Little Book of Irish Science' gibt einen Einblick in diese und andere wissenschaftliche Errungenschaften Irlands.