Skip to main content
rab

Irlands stellvertretender Premierminister auf Gipfeltreffen EU-Lateinamerika: Jetzt ist für Europa die Zeit für Solidarität und Gewißheit gekommen

25.01.2013, 12:04 GMT


Der Tánaiste (stellvertretender Premierminister Irlands) und Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Handel Eamon Gilmore spricht heute, am 25. Januar 2013, vor dem europäisch-lateinamerikanischen Unternehmensforum in Santiago, Chile. Er wird sich dabei vor den anwesenden Staatsoberhäuptern für die Notwendigkeit von Solidarität und Gewißheit in Europa aussprechen. Das Forum findet im Vorfeld des Gipfeltreffens der Staatsoberhäupter der EU und Lateinamerikas am 26. und 27. Januar statt.

‌Vizepremier Eamon Gilmore wird vor führenden Staatsoberhäuptern über die Notwendigkeit voon Solidarität und Gewißheit in Europa sprechen. Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel, der französische Premier Jean-Marc Ayrault, EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, Ratspräsident Herman van Rompuy  und die Präsidenten von Brasilien und Mexiko werden auf dem Gipfeltreffen, dem ersten Gipfel regionaler Vertreter unter irischer EU-Ratspräsidentschaft, anwesend sein. Im Verlauf des Wochenendes wird der irische Vizepremier auch bilaterale Gespräche mit den Premierministern von Frankreich, Finnland und Belgien führen.

In den letzten Jahren hat es in Lateinamerika und der Karibik wichtige und positive Veränderungen gegeben. Mit einem BIP von 5,5 Billionen Dollar und einer Bevölkerung von 575 Millionen Verbrauchern ist die Region ein wichtiger Handelspartnern.

Vor Beginn des Gipfels sagte der Vizepremier:

„Ich werde in meinen Ausführung vor den führenden Politikern aus Europa und Lateinamerika sagen, dass nun in Europa die Zeit für Solidarität und Gewißheit gekommen ist, und werde mich auch für eine rasche Lösung in der Frage der irischen Bankenschulden einsetzen.

Ich werde auf dem Gipfel auch auf die Prioritäten des irischen Ratsvorsitzes – Stabilität, Arbeitsplätze und Wachstum – eingehen und darauf, wie wir uns dem Problem der Arbeitslosigkeit, vor allem unter jungen Menschen, stellen müssen.“

Ziel des Gipfels ist es, die wirtschaftlichen Beziehungen Europas mit Lateinamerika und der Karibik wieder aufzuwerten. Der Vizepremier setzt sich, insbesondere in der Zeit des irischen EU-Ratsvorsitzes, für die Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und des Handels zum beiderseitigen Nutzen ein.  

Der Vizepremier sagte:

„In den letzten Jahren hat es in Lateinamerika und der Karibik wichtige und positive Veränderungen gegeben. Mit einem BIP von 5,5 Billionen Dollar und einer Bevölkerung von 575 Millionen Verbrauchern ist die Region ein wichtiger Handelspartnern.“

 

Ähnliche Veranstaltungen

Alle ähnlichen Veranstaltungen anzeigen >

eu2013ie

02.07.2013, 10:29 eu2013ie Taoiseach Enda Kenny presents results of the Irish Presidency #eu2013ie in address to the European Parliament #EU eu2013.ie/news/news-item…

02.07.2013, 10:14 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "Our shared identity exists beyond the realm of mere economics or currency or money." #eu2013ie #EU

02.07.2013, 10:10 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "#MFF is the single, biggest investment tool we have at our disposal. We need to come together and use it forthwith." #eu2013ie

02.07.2013, 10:08 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "By listening actively I believe we managed to address the main issues of concern identified by EP raised in March." #eu2013ie

02.07.2013, 10:08 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "The result identifies best way to ensure that almost €1trillion for #MFF is released as soon as possible into real economy."

Kontakte

picture of Philip Grant, Pressereferent

Philip Grant, Pressereferent

T:

M:

E:

Ähnliche Nachrichten


Alle ähnlichen Nachrichten anzeigen ›