Skip to main content
tte

Irischer Ratsvorsitz eröffnet EU-Debatte über saubere Energie im Transportsektor

11.03.2013, 14:08 GMT


Der irische Minister für Verkehr, Tourismus und Sport Leo Varadkar hatte heute den Vorsitz über den EU-Verkehrsrat in Brüssel inne, wo über die jüngsten Vorschläge der Europäischen Kommission über eine saubere Energierevolution im europäischen Transportsektor diskutiert wurde.

Die Transportminister der EU begrüßten durchwegs prinzipiell die  äußerst ehrgeizigen Vorschläge der Kommission zur Durchbrechung der Abhängigkeit dieser Branche vom Erdöl und zur Förderung der flächendeckenden Martkeinführung von saubereren Energietankstellen in der EU. Es gab eine starke Forderung nach zusätzlichen Diskussionen über die Ziele und Termine für die Einrichtung von Alternativenergie-Tankstellen im Vorschlagsdokument der Kommission, bzw. nach größerer Flexibilität in den Vorschlägen.

Minister Varadkar: Ich freue mich sehr, dass der irische Ratsvorsitz die erste Debatte zu den Vorschlägen für Saubere Energie leiten durfte, welche dazu beitragen sollen, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 60 Prozent zu senken. 

Es war dies die erste politische Diskussion im Transport-Rat über einen radikalen und visionären Plan für eine europaweite Infrastruktur für saubere Energie mit E-Tankstellen für PKW’s sowie Tankstationen für gasbetriebene Schiffe und Schwerfahrzeugen in Häfen.

Die Transportminister diskutierten über die Richtlinie der Europäischen Kommission, die vorsieht, dass jeder Mitgliedsstaat ein Minimum an Tankstellen für strom-, wasserstoff-, biogas- und erdgasbetriebene Fahrzeuge installieren muss. Diese sollen auf öffentlichen Plätzen, Autobahnen und in privaten Häusern und an Arbeitsplätzen zur Verfügung stehen. Die EU-Mitgliedsstaaten müssten auch Unterstützungsmaßnahmen und Anreize schaffen, um Industrie und Autofahrer zu ermutigen, mit sauberer Energie betriebene Fahrzeuge einzusetzen.

Irland verfügt derzeit über 1.100 Ladestationen für Elektrofahrzeuge, diese Anzahl müsste aber unter der derzeit vorgeschlagenen Richtline auf 6.000 bis 2015 bzw. 22.000 bis 2020 aufgestockt werden. Des weiteren sollen andere Treibstofftypen an Tankstellen angeboten werden, besonders auch auf Autobahnen für längere Reisestrecken. Einer der radikalsten Vorschläge betrifft die Einführung von sauberen Tank- und Ladestellen auch für Schiffe.

“Dies ist ein wahrhaft ehrgeiziger Vorschlag, der das Potenzial einer echten Revolution für saubere Energie im Transportsektor in Europa in sich birgt. Ich bin hocherfreut, dass der irische Ratsvorsitz die Diskussion über diese Vorschläge in Gang bringen konnte, damit die Treibstoffgasemissionen bis 2050 um 60% gesenkt werden können“, sagte Minister Varadkar.

“Ich bin der Ansicht, dass der beste Weg im Kampf gegen Klimawandel und für eine Reduktion der Treibhausgasemissionen in der Nutzung neuer Technologien liegt und einer Minderung unserer Abhängigkeit vom Öl. Es wird nun noch weitere Diskussionen darüber geben, wie wir in dieser wichtigen Frage eine Einigung erzielen können.“

Die Minister berieten auch zum Thema Straßenverkehrssicherheit; Minister Varadkar kündigte für 28 März eine große Konferenz zum Thema Straßenverkehrssicherheit an, die er im Rahmen des irischen EU-Ratsvorsitzes ausrichten wird. Auf der Konferenz wird auch der Startschuss für die neue Strategie zur Straßenverkehrssicherheit, die bis 2020 laufen wird, gegeben.

 

 

Ähnliche Veranstaltungen

Alle ähnlichen Veranstaltungen anzeigen >

eu2013ie

02.07.2013, 10:29 eu2013ie Taoiseach Enda Kenny presents results of the Irish Presidency #eu2013ie in address to the European Parliament #EU eu2013.ie/news/news-item…

02.07.2013, 10:14 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "Our shared identity exists beyond the realm of mere economics or currency or money." #eu2013ie #EU

02.07.2013, 10:10 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "#MFF is the single, biggest investment tool we have at our disposal. We need to come together and use it forthwith." #eu2013ie

02.07.2013, 10:08 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "By listening actively I believe we managed to address the main issues of concern identified by EP raised in March." #eu2013ie

02.07.2013, 10:08 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "The result identifies best way to ensure that almost €1trillion for #MFF is released as soon as possible into real economy."

Kontakte

picture of Marcella Smyth, Pressesprecherin Coreper I

Marcella Smyth, Pressesprecherin Coreper I

T:

M:

E:

Ähnliche Nachrichten


Alle ähnlichen Nachrichten anzeigen ›