Skip to main content
compet

Irischer Ratsvorsitz sichert Einigung über wichtigen verbleibenden Teil der Binnenmarktakte I

09.04.2013, 11:00 GMT


Rechnungslegungsrichtlinie unterstützt KMU durch Verringerung des Verwaltungaufwandes und bessere Transparenz durch nach Ländern gegliederte Rechnungslegung.

Die heute in Brüssel durch den irischen Ratsvorsitz erzielte Einigung über die Rechnungslegungsrichtlinie ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Reduktion von administrative Hürden für europäische KMU, sagte der irische Minister für Arbeitsplätze, Unternehmen und Innnovation Richard Bruton, der derzeit im Rat “Wettbewerbsfähigkeit” den Vorsitz führt. Die Richtlinie ist einer der letzten Punkte aus der Binnenmarktakte, die noch zu erfüllen sind.


Das Herzstück dieser Richtlinie ist eine Initiative zur Verringerung des administrativen Aufwands für KMU. Deshalb ist diese Einigung so wichtig.


Eine der zentralen Prämissen der Richlinie ist die Vereinfachung von Rechnungslegungsvorschriften für KMU. Der derzeitige Entwurf der Richtlinie sieht eine Reduktion der Berichterstattungspflichten für KMU vor und eine Ausnahmeregelung von der konsolidierten Bilanzführung für kleine Unternehmensgruppen. 

Der Ratsvorsitz hat bereits das Abkommen über ein einheitliches Patentgericht erfolgreich abgeschlossen. Ich werde mich weiterhin aktiv für Fortschritte bei den verbleibenden Maßnahmen der BMA I einsetzen, da die vollständige Umsetzung dieser Maßnahmen großes Potenzial für Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze birgt.

Minister Bruton sagte:

“Die Prioritäten des irischen EU-Ratsvorsitzes sind Stabilität, Arbeitsplätze und Wachstum. Das Herzstück dieser Richtlinie ist eine Initiative zur Verringerung des administrativen Aufwands für KMU. Deshalb ist diese Einigung so wichtig. Je weniger unnötiger bürokratischer Aufwand, desto mehr Chancen für Unternehmenswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen.“

„Der irische Ratsvorsitz hat der Umsetzung der noch ausstehenden rechtlichen Elemente der Binnenmarktakte Priorität eingeräumt. Der Ratsvorsitz hat bereits das Abkommen über ein einheitliches Patentgericht erfolgreich abgeschlossen. Ich werde mich weiterhin aktiv für Fortschritte bei den verbleibenden Maßnahmen der BMA I einsetzen, da die vollständige Umsetzung dieser Maßnahmen großes Potenzial für Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze birgt.“

Die Richtlinie beinhaltet auch eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung der finanziellen Transparenz. Die vorgesehene nach Ländern untergliederte Rechnungslegung wird die Transparenz von Zahlungsflüssen von seiten der europäischen Rohstoffindustrie an ausländische Regierungen enorm verbessern. Die Berichtspflicht wird es Bürgern von rohstoffreichen Ländern erleichtern, ihre Regierungen in die Verantwortung zu nehmen, wenn es um die Verwendung von Geldmitteln geht, die aus europäischen Projekten der Rohstoffindustrie oder der Verwertung von Wäldern fließen.

Die heute erzielte Einigung muß noch durch den Ausschuß der Ständigen Vertretungen bestätigt werden.

 

ENDE

 

HINWEISE FÜR REDAKTEURE

Im Rahmen des irischen EU-Ratsvorsitzes ist Minister Bruton für den Vorsitz bzw. gemeinsamen Vorsitz in den Ratsformationen Handel, Wettbewerbsfähigkeit und EPSCO zuständig.

Neben dem Vorsitz in fünf Ratstagungen richtet Minister Bruton in den sechs Monaten des Ratsvorsitzes auch drei informelle Ministertreffen in Dublin aus. Das informelle EPSCO-Treffen fand am 7. und 8. Februar statt, das Treffen der Handelsminister wird am 17. Und 18. April stattfinden und der informelle COMPET-Rat von 1. bis 3. Mai.

Ähnliche Veranstaltungen

Alle ähnlichen Veranstaltungen anzeigen >

eu2013ie

02.07.2013, 10:29 eu2013ie Taoiseach Enda Kenny presents results of the Irish Presidency #eu2013ie in address to the European Parliament #EU eu2013.ie/news/news-item…

02.07.2013, 10:14 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "Our shared identity exists beyond the realm of mere economics or currency or money." #eu2013ie #EU

02.07.2013, 10:10 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "#MFF is the single, biggest investment tool we have at our disposal. We need to come together and use it forthwith." #eu2013ie

02.07.2013, 10:08 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "By listening actively I believe we managed to address the main issues of concern identified by EP raised in March." #eu2013ie

02.07.2013, 10:08 eu2013ie RT @IrelandRepBru Taoiseach: "The result identifies best way to ensure that almost €1trillion for #MFF is released as soon as possible into real economy."

Kontakte

Cian Connaughton, Kontaktperson

T:

M:

E:

Pressebüro, Ministerium für Arbeitsplätze, Unternehmen und Innovation

T:

M:

E:

Ähnliche Nachrichten


Alle ähnlichen Nachrichten anzeigen ›